Einsatzübung 2014

Bergrettung heisst nicht zwangsläufig Arbeitsort Berg. Bei der Einsatzübung am 5. Juni 2014 ging der Alarm ein, dass eine verletzte Person in einem Stollen (der PSW Samina) festhängt. Die Rettungsmannschaft besprach kurz die Situation und bereitete sich auf eine Windenrettung vor.

Vor Ort wurde sogleich ein Arzt zu der verletzen Person abgeseilt, während der Rettungstrupp die Abtransportmöglichkeiten abwägte. Entschlossen den Patienten nach unten weg zu transportieren, wurde beim oberen Einlass die Winde sowie ein zweites Sicherungsseil eingerichtet.

Die Bergung verlief reibungslos und zügig und so blieb genügend Zeit, nach erfolgter Übungsbesprechung, den Abend im Depot noch mit Wurst und Brot ausklingen zu lassen.

Danke den Organisatoren und dem Grillmeister Trax.

 

erstellt von Sandra Fausch